> Aktuell

Geschichte:

> Chronik
> Tabelle
> Bilder

> Mitglieder
> Musik
> Presse
> Ausflüge
> Feste
> Kontakt
Liedertafel Neuhaus a. Inn e.V.

  

Aus der Vereinschronik:

Am 01.04.1964 wurde in Anwesenheit des 2. Bürgermeisters Herrn Wutz im Gasthof Fischer ein Gesangverein gegründet und mit dem Namen "Liedertafel" aus der Taufe gehoben. Die anwesenden Damen und Herren wählten Heinz Kostrzewa zum 1., Reinhold Eder zum 2. Vorsitzenden, Katharina Pfoser zur Kassenverwalterin und Fritz Rauscher zum Schriftführer. Simon Kochherr wurde auf Grund seiner vielseitigen Erfahrungen auf dem Gebiete der Musik zum Chorleiter bestellt. Klein wie bei der Gründungsversammlung war am Anfang auch das Häuflein der Sangesfreudigen. Um überhaupt singen zu können, schrieb Kochherr die Noten selbst. Nachdem etwas Geld in der Vereinskasse war, wurde ein Liederbuch angeschafft, das die meisten Sänger selbst kauften. Im Laufe des Gründungsjahres wuchs der Verein auf 25 aktive und 20 passive Mitglieder an. Die Gesangsproben wurden eifrig besucht. 1964 fand im Gasthof Fischer eine wohlgelungene Weihnachtsfeier statt und im Fasching 1965 veranstaltete die Liedertafel einen prächtigen Faschingsball. Als besondere Gäste konnten hierbei die Pfarrer von Neuhaus und Sulzbach und die Gesangvereine von Mittich, Sulzbach und Vornbach begrüßt werden. Am 22. Mai 1965 hielt dann der Verein seine 1. Gründungsfeier ab. Wiederum waren die Gesangvereine von Mittich, Sulzbach und Vornbach Gäste. 

Erstmals wurde im Mai 1965 der Tag des Liedes gefeiert und im Juli 1965 ein Sommerausflug nach Mondsee veranstaltet. Oft wirkte der Verein mit bei Veranstaltungen des Sängerbundes, bei Vereinsfesten und Jubiläen, Weihnachtsfeiern wurden intern oder mit anderen Vereinen zusammen gestaltet, sang der Verein am Tag des Liedes,  gestaltete er Gottesdienste, so vor allem bei Hochzeiten, gratulierte und erfreute er Jubilare mit Ständchen, wurden Faschingsbälle oder Faschingskränzchen veranstaltet,  wurde das Vereinsleben durch Ausflüge gefördert und wirkte mit bei Ehrungen am Volkstrauertag, bei Adventssingen, bei Pfarrabenden und anderen öffentlichen Auftritten, z.B. bei der Einweihung des Haus des Gastes und des Schulhauses oder bei Aufnahmen für den Bayerischen Rundfunk.

Zusammen mit den Jahreshauptversammlungen gibt das immerhin in der kurzen Vereinsgeschichte über 200 Veranstaltungen, bei denen die Vereinsmitglieder aktiv mitwirkten und zu deren Durchführung es vieler Proben und mancher Vorbereitungs- und Verwaltungsarbeit bedurfte.

Wegen Arbeitsüberlastung musste Simon Kochherr seine Tätigkeit als Chorleiter einstellen, der bisherige 2. Chorleiter Oskar Schürzinger übernahm das Dirigentenamt. Im Sommer des Jahres 1976 traf die Liedertafel Neuhaus ein sehr schmerzlicher Verlust. Der erste Vorstand des Vereins Heinz Kostrzewa war durch einen plötzlichen Tod im Alter von 59 Jahren aus dem Leben gerissen worden. An seinem offenen Grabe hatte 2.Vorstand Reinhold Eder die traurige Pflicht, ihm für alles was er für seine Sangesschwestern und Sangesbrüder tat, einen letzten Dank zu sagen. Unser heutiger Vorstand Bernd Brosig übernahm damals dieses Amt.

Im Herbst 1978 legte Chorleiter Oskar Schürzinger sein Amt nieder. Als neuer Dirigent konnte unser heutiger Chorleiter Eckhart Gebauer gewonnen werden. Ihm verdankt die Liedertafel Neuhaus ihr heutiges Gesicht. 

Die Pflege des Gesanges und der Geselligkeit hat sich die Liedertafel Neuhaus bei ihrer Gründung als wichtigstes Ziel gesetzt. Mit Recht kann man sagen, dass dieses Ziel stets verfolgt und erreicht wurde.

Neben der Chorarbeit macht es den Sängerinnen und Sängern aber auch Spaß  mit Gleichgesinnten die Freizeit zu verbringen.

Neuhaus, im Februar 2002 – R. Eder

nach oben
 


 Impressum

© Copyright Eckhart Gebauer

letzte Aktualisierung: 29.11.2003